Thermografie

Eine Wärmezeichnung wird, wörtlich übersetzt aus dem griechischen abgeleitet, als “Thermografie” bezeichnet. Thermografische Aufnahmen der Gebäudehülle werden für die Diagnose von Schwachstellen in der Wärmedämmung eingesetzt. Dazu wird mittels der Infrarot-Fotografie eine Wärmezeichnung der Gebäudehülle aufgenommen, die sowohl alle Schwachstellen der Wärmedämmung als auch verstecktes Fachwerk unter Putz oder Rohrbruchstellen ausmachen kann. Damit erhält man eine detaillierte Grundlage zur Ermittlung des Sanierungsbedarfes. Insbesondere bei der Altbausanierung können die Erkenntnisse der Thermografie ausschlaggebend für die Erstellung von Energieeffizienzgutachten sein. Die Thermografie deckt nämlich alle Wärmebrücken auf und zeigt an, wo nachgebessert werden muss. Verbraucherzentralen und Energieberater geben Auskunft darüber, wo man vor Ort eine Thermografie beim Experten beauftragen kann.

Related Posts