Konvektion / Konvektoren

Eine Energieübertragung auslösende Strömungen werden in der Physik Konvektion genannt. Der Raumluftaustausch bzw. die Belüftung sind ein grundsätzliches Beispiel für dieses Prinzip. Luftmoleküle, die durch ein offenes Fenster in den Raum gelangen, sinken nach unten, da sie schwerer sind als die im Raum befindliche Warmluft. Mit der Zeit erwärmt sich die einströmende Luft durch die Heizungswärme und steigt wieder nach oben, wo sie aus dem offenen Fenster entweicht.

Konvektoren sind Heizkörper, die im Gegensatz zu Radiatoren, welche auf Strahlungswärme oder Wärmestrahlung basieren, nach dem Wärmeströmungsprinzip arbeiten. Kaltluft wird im unteren Bereich des Heizkörpers eingezogen, innerhalb eines senkrechten Rohrsystems erwärmt und im oberen Teil des Heizkörpers wieder abgegeben. Damit wird die komplette Raumluft umgewälzt. 

Related Posts