Konterlattung

Als Konterlattung bezeichnet man eine um 90% versetzte zweite Lattung, die auf eine bereits bestehende Lattung aufgenagelt oder aufgeschraubt wird. Diese Konstruktion dient in erster Linie der Hinterlüftung des aufliegenden Materials. Dies ist zum Beispiel nötig bei Dachbedeckungen mit Aufsparrendämmung, Unterkonstruktionen von Kaltdächern, vorgehängten Fassaden vor einer einschaligen Außenwand und Deckenbekleidungen. Zudem sorgt eine Konterlattung für einen Ausgleich bei eventuellen Unebenheiten und eine Versteifung der Gesamtkonstruktion für mehr Stabilität.

Related Posts