Veranda

Veranda

Als Veranda wird ein häufig offener, überdeckter Vorbau auf Geländeniveau an Gebäuden bezeichnet. Eine Veranda kann über eine Brüstung oder ein Geländer verfügen, oder auch nicht. Häufig werden ein Stahltragwerk, welches vor dem Gebäude wie ein Regal aufgestellt wird, oder ein Holzfachwerk als Konstruktion verwendet. Im Wohnungsbau haben sich gemauerte Veranden bewährt.

Hinter dem Begriff „Veranda“ verbergen sich sowohl in der Bäderarchitektur verwendete, übereinander gestaffelte Veranden, wie man sie in Binz auf Rügen findet, als auch Terrassendachkonstruktionen.

Als überdachter Außenbereich ist die Veranda vom anschließenden Wohnraum thermisch getrennt und bietet Schutz vor Sonne, Regen und Wind. Eine durch Fensterfronten verschlossene Veranda wird in der Regel als Wintergarten bezeichnet. Veranden treten im Gegensatz zu Loggien aus der Kubatur eines Gebäudes heraus.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed