Strahlungswärme / Strahlungsheizung

Im Unterschied zu Konvektorenheizsystemen wird bei einer Strahlungsheizung oder Strahlungswärme die Energie nicht über die Luft übertragen, sondern mittels elektromagnetischer Wellen. Dies bedeutet, dass die Luft zwischen Wärmeempfänger und –träger zwar erwärmt, aber nicht bewegt wird. Der Mensch zieht meist die Wärmestrahlung oder Strahlungswärme der Konvektorwärme vor. Je großflächiger die Heizkörper, desto weniger zirkuliert die Luft und desto mehr Strahlungswärme kann er aussenden. Insofern sind alle Heizkörper immer sowohl Radiatoren als auch Konvektoren, unterscheiden sich aber darin, ob Strahlungs- oder Strömungswärme als Wärmeübertragung überwiegt.