Kraft-Wärme-Kopplung

Kraft-Wärme-Kopplung

Für eine Siedlung oder einen Häuserblock kann Strom mittels Rapsöl, Gas oder Diesel betriebener Aggregate dezentral erzeugt werden. Die dabei gleichzeitig entstehende Wärme kann für Heizzwecke genutzt werden. Die entstandene Wärme wird mittels Wärmetauscher für Brauchwasser oder Heizung eingesetzt. Dieses System wird als Kraft-Wärme-Kopplung, Blockheizkraftwerk oder BHKW bezeichnet. Aufgrund der Energieausnutzung von zirka 90 % stellt die Kraft-Wärme-Kopplung eine ökologisch und ökonomisch günstigere Lösung als andere Anbindungen an allgemeine Netze dar. Bei Verbrauchsspitzen können gelegentlich Probleme auftreten, die durch intelligentes Verbrauchsverhalten jedoch ihre Schärfe verlieren. Die Heizleistung wird in entsprechenden Speichern aufgefangen, um im Bedarfsfall darauf zurückgreifen zu können.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed