Kannelüren

Kannelüren

Ausgehöhlte, senkrechte Rillen am Schaft von antiken Säulen werden als Kannelüren bezeichnet. Diese lassen bei den Säulen den imposanten Eindruck von Schlankheit und Höhe in schmückender Form entstehen. Korinthische und ionische Kannelüren sind durch Stege verbunden. Dorische Säulen hingegen reihen sich in einer Hohlrille aneinander.

Reglementiert ist die Säulenordnung bei dorischen Säulen auf 16 bis 20 Kannelüren. Allerdings tragen nicht alle Säulen Kannelüren. Toskanische und römische Abwandlungen von dorischen Säulen zeigen sich in ihrer gesamten Schlichtheit mit einem glatten Schaft. In der Renaissance war diese Art der Säulen sehr beliebt.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed