Kaltdach

Kaltdach

Eine Dachkonstruktion, die über eine Hinterlüftung verfügt, um Feuchtigkeit abzuleiten, wird als Kaltdach bezeichnet. Meist wird das Dach zweischalig aufgebaut. Auf Ebene der Konter- bzw. Dachlatten befindet sich unter der Dachhaut für die Hinterlüftung ein Zwischenraum.  Eine Wärmedämmschicht, eine Dampfsperre und die Innenverschalung folgen in Richtung der inneren Dachkonstruktion.

Im Vergleich mit einem Warmdach besteht bei einem Kaltdach eine bessere Wärmeableitung. Durch hohe Sommertemperaturen und Temperaturschwankungen kann bei einem Kaltdach die Dachhaut weniger angegriffen werden. Entsprechend verringert sich mit dieser Art der Dachkonstruktion die Gefahr von Spannungsschäden an tragenden Holzteilen und der eigentlichen Konstruktion.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed