Kakerlaken

Kakerlaken

Die „Gemeine Küchenschabe“, welche auch als Kakerlake bekannt ist, befällt häufig Immobilien und stellt für die Eigentümer und Bewohner im Falle eines Befalls ein erhebliches Ärgernis dar.

Verschmutzte Wohnungen allein müssen nicht unmittelbar für den Befall eines Gebäudes durch Kakerlaken ursächlich sein. Eingeschleppt können Schädlinge auf unterschiedlichen Wegen – seien es Lebensmittelkartons aus dem Supermarkt, Möbel oder gebrauchte Elektrogeräte. Wer, womöglich im Urlaub auf eine Kakerlake tritt und befruchtete Kakerlakeneier unter seiner Schuhsohle hat, bringt diese als Urlaubssouvenir mit nach Hause. Zudem können sich natürlich auch lebende Tiere im Urlaubsgepäck verstecken.

Sind die Tiere erst mal in einer Wohnung angekommen, so wird sich der Kakerlakenbefall schnell über das ganze Haus ausbreiten. Durch kleinste Ritzen können sich diese Tiere zwängen. Sie verstecken sich dann hinter Wandvertäfelungen und in Kabelschächten.

Die nachtaktiven Vorratsschädlinge knabbern sich wie Mäuse durch Zuckertüten, Lebensmittelverpackungen und Mehltüten. Der Kot in Form von schwarzen Punkten bleibt als Kennzeichen zurück. Bei einem Verdacht auf Kakerlakenbefall können zunächst Leimfallen, die mit Duftstoffen befüllt sind, aufgestellt werden, um die Tiere anzulocken.

Insektensprays haben sich in der Kakerlakenbekämpfung nicht wirklich bewährt, da die cleveren Tiere sich in Winkel zurückziehen, die das Gift nicht erreichen kann. Vergiftete Fressköder sind da sehr viel erfolgversprechender. Allerdings sollte bei Kleinkindern und Haustieren in den Gebäuden, auf deren Sicherheit geachtet werden. Im Abstand von einigen Tagen sollte das Auslegen von Fressködern mehrmals wiederholt werden, damit auch nachfolgende Jungtiergenerationen aus den bereits abgelegten Eiern vernichtet werden können. Im Zweifelsfall ist die Hinzuziehung eines Kammerjägers angeraten, da dieser das Übel nicht nur der ausgewachsenen Tiere, sondern auch der im Haus verteilten Eier leichter in den Griff bekommen kann.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed