Grundwasser

Grundwasser

In den Hohlräumen dicht unter der Erdoberfläche innerhalb der oberen Erdkruste gespeichertes Wasser wird als Grundwasser bezeichnet. Die Höhendifferenz zwischen der Grundwasseroberfläche und der Erdoberfläche wird durch den Grundwasserspiegel angegeben. Das Niederschlagsaufkommen, der Wasserverbrauch durch Pflanzen und Menschen sowie die Nähe zu offenen Gewässern beeinflussen den Grundwasserspiegel, der entsprechend schwankt. Insbesondere Bauwerke, die mit Grundwasser in Berührung kommen könnten, müssen entsprechend abgedichtet werden. Entsprechende Informationen und Fachwissen über den Grundwasserspiegel sowie dessen mögliche Schwankungen können geologische Landesämter, Wasserwerke und landwirtschaftliche Verbände zur Verfügung stellen. Durch Brunnen, offene Grundwasserhaltung oder Abpumpen kann der Grundwasserspiegel während der Kellerbauphase bei Neubeuten mit unterhalb des Grundwasserspiegels liegender Gründungssohle künstlich gesenkt werden.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed