Galerie

Galerie

Als Galerie werden lichte, extrem gestreckte Räume auf erhöhter Ebene bezeichnet. Vorwiegend dient die Galerie als Vorraum zu anderen Zimmern. Der Name stammt aus dem Italienischen für „galleria“ und wurde in der französischen Schreibweise für „galerie“ übernommen. Als erhöhter Gang zur Abwehr von Feinden war die Galerie bereits im Mittelalter bekannt.

Heute kommt die Galerie im Bauwesen vielfältig zum Einsatz. Der balkonähnliche Hauptweg im Obergeschoss eines Einkaufszentrums, der zu den einzelnen Geschäften hinleitet, wird ebenso als Galerie bezeichnet, wie die Ränge in einem Theater oder in anderen Veranstaltungshäusern. Durch viele Fenster lässt sich zudem ein optimaler Lichteinfall für Kunstausstellungen schaffen, weshalb dieser Bautypus häufig genutzt wird. Seitlich halbgeöffnete Tunnel werden im Straßenbau ebenfalls als Galerie bezeichnet.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed