Fuge

Als Fuge wird der Abstand zwischen Fliesen, Holzdielen, Betonelementen oder zwischen Wand und schwimmendem Estrich, kurz zwischen zwei Bauteilen, bezeichnet. Fugen dienen dem Schallschutz und als Dehnfugen der Stabilität des Bauwerks. Häufig werden Fugen aus Gründen der Entwässerung, Belüftung und auch Ästhetik offen gelassen. Meist allerdings werden Fugen mit Dichtmaterial verschlossen. Unterschieden wird bei Fugen im Mauerwerk zwischen bündigen Fugen, die mit der Steinoberfläche abgestrichen werden, und ausgekratzten, leicht zurückspringenden, unterschnittenen und tiefer liegenden Fugen. An Außenmauern werden mit speziellem Mörtel, dem so genannten Fugenmörtel, die Mauerwerksfugen ausgefüllt. Dieser Fugenmörtel hat eine besonders feinsandige Konsistenz und wird mit dem Abhärten wasserabweisend. Fugenmörtel gibt es in farbigen Varianten und kann mit speziellen Farben gestrichen werden.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed