Energiesparendes Bauen / Energiesparender Wärmeschutz

Energiesparendes Bauen / Energiesparender Wärmeschutz

Energiesparendes Bauen ist ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz und schont zudem den Geldbeutel des Bauherrn. Folgende Faktoren sind dabei maßgebend:

–       die Himmelsrichtung – der Grundriss eines Bauwerks sollte nach der Sonne ausgerichtet werden

–       der Windeinfluss – in windgeschützten Lagen benötigen Gebäude weniger Heizenergie

–       die kompakte Bauform – Geringere Wärmeverluste sind bei Gebäuden mit niedrigem Oberflächen-Volumen-Verhältnis zu erwarten

–       die passive Solarenergienutzung – nach Süden ausgerichtete, große Fensterflächen können den Treibhauseffekt ausnutzen

–       die Raumtemperaturzonen –  beheizte und unbeheizte Räume sollten in Zonen zusammengefasst werden, wobei unbeheizte Nebenräume nach Norden und Aufenthaltsräume nach Süden, Westen und Osten angeordnet werden sollten

–       der Wärmeschutz – gegen übermäßige Wärmeverluste kann das Gebäude mit wärmedämmenden Maßnahmen an der gesamten Gebäudehülle inklusive Türen und Fenstern geschützt werden.

–       Kälte-/Wärmebrücken – müssen weitestgehend vermieden werden

–       Die Wärmespeicherung – Temperaturschwankungen können durch wärmespeichernde Bauteile ausgeglichen werden

–       Die Haustechnik –  moderne Lüftungs- und Heizungsanlagen wie Brennwert-Heizkessel sowie Wärmerückgewinnungsanlagen nutzen die eingesetzte Energie rationell und effektiv

Automatische Belüftungen können allerdings auch gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed