Einschalige Wand

Einschalige Wand

Wände, die nur über eine massive Schale verfügen, werden einschalige Wände genannt. Konstruktiv unterscheiden sie sich von den Fachwerk- und Ständerwänden sowie zweischaligen und mehrschaligen Wänden. Bei einschaligen Außenwände unterscheidet man zwischen folgenden Konstruktionsarten:

–       Verblendmauerwerk: mit innen eingelegten Verblendsteinen und einer Klinkerbekleidung außen

–       Ziegel- oder Natursteinmauerwerk: mit einem Innenleben aus Ziegeln in Verbindung mit einem Wärmedämmverbundsystem und einer Thermohaut aus einer Dämmschicht sowie Außenputz außen

–       Einschalige Mauerwerksmassivwände inklusive Dämmung und Verkleidung, Tragwand ohne oder mit Innenputz, Unterkonstruktion in Form von Lattung oder Konterlattung, Dämmschicht und Fassadenverkleidung wie Faserzementplatten und Holzschalung

Die Konstruktionen von Innenwänden werden in der Regel einschalig gehalten. Dabei kann aus Kunst- oder Natursteinen, Betonteilen, Ziegelsteinen, Glasbausteinen oder einer der vielen anderen Steinarten eine massive Schale erstellt werden. Die Innenwand kann dann verkleidet, verputzt oder beides werden oder man behält einfach das Sichtmauerwerk bei.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed