Dampfbremse

Dampfbremse

Als Dampfbremse werden poröse Schutzfolien für Wärmedämmungen bezeichnet, die, im Unterschied zu einer absolut dichten Dampfsperre, über ausreichend große Poren verfügen um Dampfmoleküle diffundieren zu können und trotzdem Wassertropfen nicht durchlassen. Diese müssten ansonsten 30.000 fach größer als die Porsen sein. Bei vereinzelten Dachkonstruktionen ist anstelle der Dampfsperre der Einsatz von Dampfbremsen vertretbar. Dazu zählt beispielsweise der Einsatz bei kalten, durchlüfteten Flachdächern.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed