Dachlattung Sachverständiger und Gutachter für Immobilien Bernd A. BinderDachlattung

Eine Dachlattung besteht aus, auf die tragenden Teile der Dachkonstruktion, den Dachsparren, aufgenagelten Weichholzlatten, an denen die Dachziegel oder Dachpfannen befestigt werden können. Qualität und Maße richten sich nach den Vorgaben der DIN 4070. Vor dem Aufnageln wird oft eine Unterspannbahn beispielsweise aus PE aufgebracht, die zwischen Dachsparren und Dachlatten liegt, um den Dachraum vor dem Eindringen von Flugschnee und Staub zu schützen. Für die Dachlattung bei Schindel- oder Schieferdächern werden spezielle Dachlatten, die Rauspund genannt werden, verwendet.