Cashflow

Cashflow

Für die Bewertung von Unternehmen wird eine Kennzahl, die als Cashflow bezeichnet wird, verwendet. Für die Ermittlung des jeweiligen Cashflows liegt der Ausgangspunkt in der Periode des Bilanzgewinns, auf die sich die Analyse des Cashflows beziehen soll. Der Cashflow wird durch die Saldobildung zwischen Zuführung und Auflösung bei Abschreibungen und Rücklagen bereinigt. Zudem müssen Ab- und Zugänge bei Pensionsrückstellungen und Wertberichtigungen berücksichtigt werden.

Die Cashflow-Kennzahlen bei der Analyse einer Aktiengesellschaft werden sowohl aus dem Quotienten aus Aktienanzahl und Cashflow als auch dem Quotienten aus dem Aktienkurs und dem Cashflow pro einzelner Aktie gebildet.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2018 Immobiliensachverständige Netzwerk | All Rights Reserved | Designed