AAA-Mieter Bonität Sachverständiger und Gutachter für Immobilien Bernd A. BinderAAA-Mieter

Ein mit einer erstklassigen Kreditwürdigkeit und Bonität ausgestatteter, potenzieller oder derzeitiger Mieter einer Immobilie wird als AAA-Mieter bzw. Triple-A-Mieter bezeichnet. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Mieter seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen kann und der Vermieter mit Ausfällen rechnen muss, ist so relativ gering. Der Begriff wird aus dem im angloamerikanischen Raum in der Investment-Branche genutzten Begriff „AAA-Anleihen“ abgeleitet.

Wird beispielsweise eine Büroimmobilie von mehreren AAA-Mietern genutzt, so steigert dies den Immobilienwert. Zu den klassischen AAA-Mietern zählen bestimmte Kreditinstitute, Handelsunternehmen, Pharmaunternehmen, Produktionsfirmen, Telekommunikationsunternehmen und die öffentliche Hand. So genannte Global-Player sind in den meisten Fällen klare AAA-Mieter, welche jedoch häufig über Verfahrensweisen und Strukturen in Sachen Immobilienmanagement wie z. B. eigene Expansionsabteilungen verfügen. Global-Player versuchen natürlich, ihre eigenen Bedingungen entsprechend der Marktlage zu diktieren. Für Vermieter besteht aufgrund der standortpolitischen Entscheidungen von Global-Player-Unternehmen die Gefahr von Leerständen.

Im Hinblick auf eine Mieterklassifizierung ist die Erstellung einer Rangordnung schwierig, da die Zugehörigkeit zur Gruppe der AAA-Mieter einem ständigen Wandel unterliegt. Eine Einstufung muss im Laufe der Zeit durch Herabsetzung oder Hochstufung angepasst werden. Für den Vermieter liegt darin sowohl eine Chance als auch ein Risiko.